kontakt-icon.png
bildlogo_chr_skreiner_hinterlegt.png

Dr. med.
Christine Skreiner 

Fachärztin für Neurologie

LEISTUNGEN:

untersuchung.jpg

Untersuchung

In angenehmer Atmosphäre nehme ich mir Zeit für Ihr Anliegen. Zuerst erfrage ich Ihre Krankengeschichte, wir besprechen Ihre Beschwerden. Nach der Anamnese erfolgt die neurologische Untersuchung. Meistens werden dafür die Reflexe und die Muskelkraft, sowie andere Parameter untersucht. 

Diagnostik und Therapie neurologischer Erkrankungen

Kopfschmerzen, Migräne, Kreuzschmerzen, Bandscheibenvorfall, Vergesslichkeit, Demenz, Parkinsonsyndrom, Schlaganfallvor- und nachsorge, Nervenschmerzen, Polyneuropathie, Karpaltunnelsyndrom, … 

Folgende Erkrankungen oder Symptome können Sie zu mir führen:

diagnostik.jpg
 
 
ENG.jpg

Elektroneurographie

Bei der Elektroneurographie (ENG) wird die Leitfähigkeit von peripheren Nerven, mittels eines kurzen Stromimpulses, untersucht. Die Geschwindigkeit mit der der Nerv seine Information weiterleitet, wird gemessen. Bei manchen Erkrankungen wie etwa beim Karpaltunnelsyndrom, oder bei einer Polyneuropathie kann die Nervenleitgeschwindigkeit verlangsamt sein.

 

Ultraschall der hirnversorgenden Gefäße

Die Karotissonographie ist eine schmerzlose und einfache Untersuchung, um eventuell vorliegende Risiken für einen Schlaganfall abschätzen zu können. Sie dient als Schlaganfallvor- und nachsorge.

ultraschall.jpg
 
hochtontherapie.jpg

Hochtontherapie

Die Hochton - oder HiTop Therapie ist neuartiges Verfahren zur externen elektrischen Muskelstimulation. Es handelt sich um eine spezielle Form der Elektrotherapie im Mittelfrequenzbereich bei der die Amplitude und die Frequenz gleichzeitig moduliert werden können. Der Nervenstoffwechsel wird angeregt, es kommt zu einer Erhöhung des Energiehaushaltes der Zellen. Vor allem Nervenschmerzen (plus - und minus Beschwerden) bei Polyneuropathie können dadurch gemindert werden.

Die Behandlung erfolgt im Liegen in angenehmer Atmosphäre und dauert etwa 30 Minuten. Die Behandlung wird als angenehm und entspannend empfunden. Eine Behandlungsserie von etwa 10 Sitzungen ist anzuraten. 

Eine Auswahl an Indikationen: 

  • Polyneuropathien unterschiedlicher Genese

  • Nervenschmerzen unterschiedlicher Genese

  • Wirbelsäulenschmerzsyndrome

  • Ödeme

  • Spastische Lähmung bei MS, Schlaganfall, Cerebralparese

  • Muskelstimulierung / Muskelaufbau / Muskeltraining

 

Akupunktur

Die Akupunktur kommt aus der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) und ist eine mehrere tausend Jahre alte Methode. Der Energiefluss entlang der sogenannten Meridiane soll damit optimiert werden. 


Die Akupunktur bei neurologischen Erkrankungen ist eine nicht-medikamentöse, komplementärmedizinische Behandlungsmethode. Eine gute Evidenz der Akupunktur besteht vor allem bei verschiedenen Kopfschmerzformen etwa bei chronischem Spannungskopfschmerz oder Migräne, und bei chronischen und akuten Schmerzen der Wirbelsäule. Eine Akupunktursitzung dauert etwa 20 Minuten, und ist meist nur beim Hautstich kurz unangenehm. Wie oft Akupunktursitzungen wiederholt werden müssen hängt von der Art und Schwere der Erkrankung ab.

akupunktur.jpg
 
bildlogo_chr_skreiner.png
skreiner_chr_schriftzug_start.png

Am Weinberg 5, A- 4845 Rutzenmoos

T: 0676 / 567 72 72